Arthotel · Landhaus zur alten Gärtnerei · Zu Gast bei Freunden

Das Modezimmer Moden sind Momentaufnahmen eines Prozesses kontinuierlichen Wandels. Mit Moden werden also in der Regel eher kurzfristige Äußerungen des Zeitgeistes assoziiert. Jede neue Mode etabliert neue Verhaltens-, Denk- und Gestaltmuster.gestaltet von Susanne-Vera Hucke - Kunstmalerin, Deutschland

Das Modezimmer

Moden sind Momentaufnahmen eines Prozesses kontinuierlichen Wandels. Mit Moden werden also in der Regel eher kurzfristige Äußerungen des Zeitgeistes assoziiert. Jede neue Mode etabliert neue Verhaltens-, Denk- und Gestaltmuster.

gestaltet von Susanne-Vera Hucke - Kunstmalerin, Deutschland

Das Modezimmer

(gestaltet von Susanne-Vera Hucke - Kunstmalerin, Deutschland)

Was ist eigentlich Mode?

Moden sind Momentaufnahmen eines Prozesses kontinuierlichen Wandels. Mit Moden werden also in der Regel eher kurzfristige Äußerungen des Zeitgeistes assoziiert. Jede neue Mode etabliert neue Verhaltens-, Denk- und Gestaltmuster.

Jede neue Mode bringt neue Wertungen mit sich und bewertet damit auch bestehende Phänomene der menschlichen Umwelt immer wieder neu.

Im Modezimmer finden Sie im Landhaus aber mehr klassische Elemente aus dem Bereich der Mode. Hier finden Sie vieles was der Gast typisch zur Modewelt zuordnen würde. Lampen mit Hut oder ein Bustier als Garderobenhaken, Zeitungsausschnitte die viele Jahrzehnte alt sind, kolorierte Schnittmuster als Wandbilder oder einen alten Nähmaschinentisch.

Im Nassbereich finden Sie Pariser Straßenlaternen und Modeskizzen als Wandfliesen. Zum Gesamtbild vereint, entsteht für unsere Gäste eine besonders wohnliche Atmosphäre im Zimmer.

Über die Künstlerin Susanne-Vera Hucke

Mail: huckeart@aol.com
Internet: www.huckeart.de

  • gestaltet von Luz Esmeralda Torres de Deike, Peru
    Ein kräftiges Rot, starke Sandfarben und ein weiß-blau getünchter Himmel an der Decke bilden das Farbgerüst des Zimmers.
  • gestaltet von Susanne-Vera Hucke - Kunstmalerin, Deutschland
    Im Romeozimmer machen Sie eine Reise nach Paris, der Stadt der Lichter und Mode. Das große Flair einer Weltstadt als Thema für ein Zimmer.
  • gestaltet durch Tk Kim, Frankreich
    Für das Zimmer der Künstlerin wird sie die Möbel selbst aus Eisenformteilen herstellen. Einige der von ihr gestalteten Lampen zieren dann ihre Kunst.
Kontakt & Anschrift

Arthotel
Landhaus zur alten Gärtnerei

Nächst Neuendorfer Landstr. 49
D-15806 Zossen (b. Berlin)

Telefon: 03377-2013-0
Telefax: 03377-2013-14

eMail: info(at)kulturlandhaus.de
Internet: www.kulturlandhaus.de

Öffnungszeiten (Restaurant)
Montag (Ruhetag)
Dienstag - Samstag ab 17:00

Sonntage und Feiertage auf Anfrage.
(um Reservierung wird gebeten)

Prospekte & Downloads